FAQ - Häufige Fragen

Fragen zur Bestellung

Wie kommt meine Bestellung zu mir?

Deine Bestellung kann für 20,00 € deutschlandweit zu dir nach Hause geliefert werden oder bei uns im Spreespeicher in Berlin Friedrichshain abgeholt werden. Deine Lieferung kommt gekühlt bei dir an und kann bis zu 4 weitere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Mehr dazu findest du bei unseren

Ist eine Abholung trotz Lockdown möglich?

Ja, Abhol- und Liefergeschäfte sind vom Lockdown nicht betroffen und dürfen für die Versorgung offen bleiben.

Bis wann muss ich meine Gans bestellen?

Hier findest du alle Liefer- und Abholtermine mit den dazugehörigen BestellfristenDamit wir die Frische und Qualität unserer Weihnachtsgänse garantieren können, werden wir nach Ablauf der jeweiligen Bestellfristen keine Bestellungen mehr annehmen können. 

Wie muss ich meine Bestellung nach der Lieferung aufbewahren?

Deine Bestellung sollte danach bei 7°C gelagert werden und innerhalb von vier Tagen verzehrt werden. Gleiches gilt auch für die Beilagen.

Ich möchte Essen für mehr als 4 Personen bestellen, wie viele Gänse benötige ich?

Für ein entspanntes Weihnachtsfest empfehlen wir für

  • vier Personen: 1x "Gans mit Beilagen"

  • sechs: 1x "Gans mit Beilagen" und 1x "halbe Gans mit Beilagen"

  • acht: 2x "Gans mit Beilegen"

  • zehn Personen: 2x "Gans mit Beilegen" und 1x "halbe Gans mit Beilagen"

Kann ich weitere Beilagen bestellen?

Ja, zusätzliche Beilagen können während der Bestellung hinzugefügt werden. Du kannst zwischen Grünkohl, Rotkohl, Klößen und Extrasauce wählen.

Kann ich die Beilagen austauschen?

Ja, du kannst bei Gänsen/Enten/Nussbraten mit Beilagen die Zusammenstellung der Beilagen wählen. Es sind immer 8 Klöße und 150ml Sauce pro Person dabei und du kannst die Verteilung von Grünkohl & Rotkohl selbst bestimmen.

 

Fragen zum Produkt, Herstellung und Zubereitung

Ich bin Allergiker, wo finde ich Informationen zu den Inhaltsstoffen?

Unsere Gans wird ohne Füllung geliefert. Die Inhaltsstoffe für die Gänse, Nussbraten, Beilagen und Saucen kannst du in unserem Shop am jeweiligen Produkt nachlesen. 

Wie bereite ich meine Gans/Ente/Nussbraten zu?

Um dir und deiner Familie ein möglichst entspanntes Weihnachtsfest zu bereiten, kannst du deine Weihnachtsgans in ein paar kurzen Schritten ganz einfach zubereiten. Die Gans und die Beilagen sind bereits vorbereitet und müssen nur nach der Anleitung zubereitet werden.

Woher kommt die Gans? Wie ist die Haltung?

Unsere pommersche Weihnachtsgans ist eine Hafermastgans - keine Stopfmastgans. Die Gänse kommen aus einer Kombi-Haltung (Stall- und Freilauf) und werden nicht gestopft und auch nicht lebend gerupft. 

Wie bereiten wir deine Gans/Ente zu?

Für die Zubereitung deiner Gans/Ente wenden wir ein Vakuum-Garverfahren (Sous vide-Garen) an, welches deinen Weihnachtsbraten besonders schonend behandelt. Die Gans/Ente wird mit Salz, Pfeffer, Beifuß, Kümmel und Paprika von innen und außen gut gewürzt und 12 Stunden damit mariniert.

 

Deine Gans/Ente wird dann im rohen Zustand in eine Vakuumfolie gezogen und unter Luftabschluss bei 80°C für 20 Stunden im Ofen gegart. Das hat für dich den Vorteil, dass alle Geschmacksstoffe und Gewürzaromen komplett erhalten bleiben und das Fleisch sehr zart wird. Nach dem Garen wird die Gans/Ente direkt auf 3°C eingekühlt, bis du sie abholst oder dir liefern lässt.  


Eine Füllung enthält unsere Gans nicht, außer der innenliegenden Gewürze und Kräuter. Die Gans wird auch nicht mit Honig zubereitet.

Wie bereiten wir den Nussbraten zu?

Deinen Nussbraten stellen wir nach einem sächsischen Rezept her, bei dem Nüsse, Semmelbrösel, Zwiebeln, Thymian, Muskat und Zimt zu einer köstlichen vegetarischen „Gänsealternative“ gebacken werden – herzhaft nussig.  

 

Die vegetarische Sauce zu deinem Nussbraten haben wir für dich aus viel frischem gerösteten Gemüse, frischem Salbei, Thymian, Koriander, Knoblauch, Rotwein, Sauerkirschsaft und etwas Sojasauce gekocht. Diese Sauce begeistert sogar Nicht-Vegetarier. 

Wie bereiten wir die Beilagen zu?

Alle Beilagen haben wir für dich vegetarisch zubereitet, d.h. es wurden keinerlei tierische Bestandteile dafür verwendet (kein Honig, Schmalz, Speck, keine Butter o.Ä.)

  • Deinen Rotkohl kochen wir mit ein wenig Kokosfett, Zwiebeln, Äpfeln, Preiselbeeren, etwas braunem Zucker, sowie den klassischen Rotkohlgewürzen Zimt, Nelke, Piment, Lorbeer und einem Hauch Kardamom und Sternanis, Salz und Pfeffer. Für eine schöne Bindung sorgt noch etwas Maisstärke. Süßlich fruchtig und herzhaft weihnachtlich. 
     

  • Deinen Grünkohl schmoren wir im eigenen Saft ebenfalls mit etwas Kokosfett und Zwiebeln und würzen ihn mit Beifuß, Salz, Pfeffer und braunem Zucker und einem Hauch Knoblauch. Die Bindung erhält der Grünkohl mit etwas Maisstärke. Ein Muss zum Gänsebraten. 
     

  • Deine Kartoffelklöße sind „halb & halb“ Klöße, d.h. sie sind aus rohen und gekochten Kartoffeln hergestellt. Deine Kartoffelklöße enthalten keine Weißbrotwürfel. 
     

  • Deine Gänse-/Entensauce ist ausschließlich mit Gänse- und Entenknochen und Bratensaft hergestellt. Dazu geben wir noch viel angebratenes Wurzelgemüse, Zwiebeln, Rotwein, Sauerkirschsaft und etwas Apfelsaft. Die feinen Aromen von Lorbeer, Sternanis, Beifuß, Thymian und Majoran würzen deine perfekte Festtagssauce – ganz klassisch köstlich. 

 

Deine Frage war nicht dabei?

Fcebook logo.png
Instagram Logo.png